Log in with your credentials

or    

Connect with Facebook

Forgot your details?

Create Account

5G auf dem Mount Everest

Obwohl die gesundheitlichen Schäden durch 5G auf Natur und Mensch durch die zahlreichen Erfahrungsberichte Elektrohypersensiblen bekannt sind, wird fleissig weiter am Ausbau des Mobilfunknetzes gearbeitet. Es geht sogar soweit, eine 5G Antenne auf dem Mount Everest anzubringen.

Quelle: Tagesschau.de

Teure und vor allem schwere Satellitentelefone müssen Bezwinger des welthöchsten Berges nicht mehr mitschleppen. China hat den schnellen 5G-Mobilfunk auf den Mount Everest gebracht – allerdings nur vorübergehend.

Auf dem Mount Everest gibt es jetzt Mobilfunkempfang nach dem superschnellen 5G-Standard. Der chinesische Telekomkonzern Huawei und der Mobilfunkbetreiber China Mobile eroberten den mit 8848 Metern höchsten Berg der Welt auf der Nordseite mit drei Basisstationen. Das teilten die Unternehmen mit.

China Mobile hat nach eigenen Angaben mehr als 150 Mitarbeiter für den Aufbau und die Wartung der Anlage entsandt. In den kalten Bergzonen seien dafür 25 Kilometer Glasfaserkabel verlegt worden.

Kletterer, Wissenschaftler und Landvermesser können die Dienste künftig nutzen, ohne teure und schwere Satellitentelefone mitschleppen zu müssen. Momentan sind Besteigungen wegen der Corona-Pandemie allerdings nicht erlaubt.

7sky.life Press Revue supports

Slowenien führt aus Umwelt- und Gesundheitsgründen kein 5G-Netz ein

NEWSLETTER

Subscribe to our NEWSLETTER
You are free to unsubscribe at any time.
We respect your privacy !

FOLGEN

Kontaktiere den Autor

KONTAKTIEREN SIE UNS

Sie benötigen weitere Informationen, senden Sie uns eine E-Mail und wir werden, so schnell wie möglich auf Sie zurückkommen .

Sending

Copyrights 2020 all right reserved - 7sky.life | powered by Concept-Web

Log in with your credentials

or    

Connect with Facebook

Forgot your details?

Create Account