Log in with your credentials

or    

[fbl_login_button redirect="" hide_if_logged=""]

Forgot your details?

Create Account

Wenn du die Welt verändern willst, dann liebe einen Mann; liebe ihn wirklich.

von Lauren Wilce

Wähle denjenigen, dessen Seele dich klar ruft; der dich sieht; der mutig genug ist, um verletzlich zu sein.

Nimm seine Hand an und führe ihn sanft zum Blut deines Herzens.
Wo er deine Wärme auf sich spüren und sich dort ausruhen kann.
Und seine schwere Last in deinen Feuern verbrennen kann.

Schau in seine Augen, schau tief in sein Inneres und sieh, was dort schlummert oder wach oder schüchtern oder erwartungsvoll ist.
Schau ihm in die Augen und sehe dort seine Väter und Großväter und all die Kriege und den Wahnsinn, in denen ihre Geister in einem fernen Land und einer fernen Zeit gekämpft haben.
Schau auf ihre Schmerzen und Kämpfe, Qualen und Schuldgefühle, ohne Urteil.
Und lass alles los.
Fühle dich in seine angestammte Last hinein.
Und wisse, dass das, was er sucht, eine sichere Zuflucht in dir ist.
Lass ihn in deinem festen Blick schmelzen.
Und wisse, dass du seine Wut nicht widerspiegeln musst.
Weil du eine Gebärmutter hast, ein süßes, tiefes Tor, das alte Wunden wäscht und erneuert.

Wenn du die Welt verändern willst, liebe einen Mann, liebe ihn wirklich.
Setz dich vor ihn hin, in der vollen Majestät deiner Frau, im Atem deiner Verletzlichkeit.
Im Spiel der Unschuld deines Kindes in den Tiefen deines Todes.
Gib der blühenden Einladung nach, schenke ihm seine Kraft als Mann.
Damit er auf dich zugehen kann….und im Schoß der Erde schwimmen, gemeinsam…..

Und wenn er sich zurückzieht….weil er wird es… in Angst und Schrecken in seine Höhle flieht…..
Dann sammle deine Großmütter um dich herum…. Umgebe dich mit ihren Weisheiten.
Höre ihr sanftes Flüstern und beruhige das Herz des verängstigten Mädchens.
Das Herz fordert dich auf, still zu sein…. und geduldig auf seine Rückkehr zu warten.
Setz dich vor seine Tür hin und singe ein Lied der Erinnerung, damit er wieder beruhigt werde.

Wenn du die Welt verändern willst, dann liebe einen Mann, liebe ihn wirklich.
Und schliesse seinen kleinen Jungen in ihm nicht aus.
Mit Gilden und List und Verführung und Tricks.
Nur um ihn zu locken…. in ein Netz der Zerstörung.
An einen Ort des Chaos und des Hasses.
Furchtbarer als jeder Krieg, den seine Brüder führten.
Das ist nicht weiblich, das ist Rache.
Das ist das Gift der verdrehten Linien.
Vom Missbrauch der Zeit, von der Vergewaltigung unserer Welt.
Das gibt der Frau keine Macht, es reduziert sie, wenn sie ihn kastriert.
Und es bringt uns alle um.
Und ob seine Mutter ihn festhielt oder es nicht konnte.
Zeig ihm jetzt die wahre Mutter.
Halte ihn fest und führe ihn in deine Anmut und Tiefe.
Schwelend im Zentrum des Erdkerns
Bestrafe ihn nicht für seine Wunden, die deiner Meinung nach nicht deinen Bedürfnissen oder Kriterien entsprechen.

Wenn du die Welt verändern willst, liebe einen Mann, liebe ihn wirklich.
Liebe ihn genug, um nackt und frei zu sein.
Liebe ihn genug, um deinen Körper und deine Seele für den Kreislauf von Geburt und Tod zu öffnen.
Und danke ihm für die Gelegenheit.
Während ihr zusammen tanzt durch die tobenden Winde und stillen Wälder.
Sei mutig genug, um zerbrechlich zu sein und lass ihn in den weichen, berauschenden Blütenblättern deines Seins trinken.
Lass ihn wissen, dass er dich halten und dich beschützen kann.
Fall zurück in seine Arme und vertraue darauf, dass er dich liebt.
Auch wenn du schon tausend Mal fallen gelassen wurdest.
Bring ihm bei, wie man sich hingeben kann, indem du dich ihm hingibst.
Und verschmelze mit dem süßen Nichts, dem Herzen dieser Welt.

Wenn du die Welt verändern willst, liebe einen Mann, lieb ihn wirklich.
Ermutige ihn, füttere ihn, erlauben ihm zu sein, höre auf ihn, halte ihn, heile ihn.
Und er wird dich im Gegenzug nähren, unterstützen und schützen.
Mit seinen starken Armen und klaren Gedanken und fokussierten Pfeilen.
Denn er kann, wenn du ihn lässt, alles sein, was du erträumst.

Wenn du einen Mann lieben willst, dann liebe dich selbst, liebe deinen Vater, liebe deinen Bruder, deinen Sohn, deinen Ex-Partner; den ersten Jungen, den du geküsst hast, bis zum letzten, über den du weinst.

Danke für all die Gaben, die du erhalten hast.
Bis zu demjenigen der vor dir steht.
Und erkenne in ihm den Samen für alles Neue und Lichtvolle.
Ein Samen, den du wässern kannst, und damit die Pflanzung steuern.

Um gemeinsam eine neue Welt zu erschaffen

Dreamteam supports

Painting The Impossible by Akiane Kramarik - a lifestory of Faith, love and patience

NEWSLETTER

Subscribe to our NEWSLETTER
You are free to unsubscribe at any time.
We respect your privacy !

FOLGEN

Kontaktiere den Autor

KONTAKTIEREN SIE UNS

Sie benötigen weitere Informationen, senden Sie uns eine E-Mail und wir werden, so schnell wie möglich auf Sie zurückkommen .

Sending

Copyrights 2022 all right reserved - 7sky.life | création site internet by Concept-Web

Log in with your credentials

or    

[fbl_login_button redirect="" hide_if_logged=""]

Forgot your details?

Create Account