Log in with your credentials

or    

Connect with Facebook

Forgot your details?

Create Account

INTERSOL – Verein zur Förderung INTERnationaler SOLidarität

Wir arbeiten unabhängig & auf Augenhöhe mit unseren Kooperationspartner*innen in Lateinamerika & Asien an Zukunftsthemen für eine solidarische Weltgemeinschaft.

Unseren Kooperationspartner PROBIOMA im Tiefland des südamerikanischen Andenstaates Bolivien unterstützen wir dabei, das „Haus der Artenvielfalt“ zu bauen.

Im bolivianischen Tiefland wird derzeit mehrheitlich industrielle Agrarwirtschaft in großem Stil betrieben. Für den Anbau von gentechnisch verändertem Futtermittel-Soja werden riesige Flächen Regenwald abgeholzt – mit dramatischen Folgen und verheerenden Auswirkungen auf die Natur und den natürlichen Lebensraum der indigenen Bevölkerung. Dieser Zerstörung will INTERSOL gemeinsam mit PROBIOMA eine Alternative entgegensetzen. Die Vielfalt und der Reichtum der dort heimischen Pflanzen soll gerettet werden – und damit auch das Erbe, die Kultur und der Lebensraum der vorwiegend indigenen Bevölkerung.

Da heimische Pflanzenarten mit immer größerer Geschwindigkeit verdrängt und vernichtet werden, ist es höchste Zeit mit der systematischen Sammlung, Rettung und Reproduktion der nativen und konventionellen, nicht  gentechnisch veränderten Saatgüter zu beginnen.

Das „Haus der Artenvielfalt“ ist eine professionelle Saatgutbank, die den Reichtum der in Bolivien heimischen Pflanzenarten dokumentiert, konserviert und reproduziert. Auf diese Weise kann die große Vielfalt an Getreide, Soja, Mais, Gemüsesorten, Heilpflanzen, Dekorblumen und Urwaldfrüchten erhalten werden.

Das so gewonnene Saatgut sichert den Biobäuerinnen und Biobauern der Region ihre Lebensgrundlage und ermöglicht ihnen eine Wirtschaftsweise im Einklang mit den Werten ihrer indigenen Kultur und der Natur. Zusätzlich werden sie von PROBIOMA durch Bewusstseinsbildung und Trainings im ganzheitlichen Zugang zum Thema geschult.

Denn PROBIOMA erforscht und systematisiert die umweltbezogene und soziale Wirkung von Monokulturen, gentechnisch-veränderte Bepflanzungen und ihre negativen Einflüsse auf die menschliche Gesundheit, Bodenleben und Biodiversität.

Gleichzeitig schafft PROBIOMA Bewusstsein für die Alternativen dazu: biologische Landwirtschaft mit dem Reichtum traditioneller heimischer Pflanzenarten in kleinbäuerlichen Strukturen –  eine „Agrikultur“ in Einklang mit der Natur und voller Wertschätzung für die Pachamama (Mutter Erde). Dabei unterstützt PROBIOMA v.a. die indigene Bevölkerung bei der Umsetzung zur Sicherung ihrer Lebensgrundlage.

Beispielsweise wurden im  Sommer 2019 vier Basis-Sorten Bio-Soja mit einem sehr hohen genetischen Wert auf zwei Hektar Ackerland ausgesät. Damit können ca. 2 Tonnen Saatgut gewonnen werden. Der Rest der Ernte wird verarbeitet, z.B. in lokalen Bäckereien.

In gleicher Weise wurden acht native Maissorten ausgesät, um davon wiederum qualitätsvolles Saatgut zu selektieren und den indigenen Dörfern zur Verfügung zu stellen. Damit wird das Aussterben des Saatgutes verhindert. Bis 2021 hofft man ca. 1000 Tonnen für den menschlichen Verzehr zur Verfügung stellen zu können. Diese Maissorten sind ein „genetisches Erbe“, das eine Tradition von ca. 4000 Jahren hat – in denen die Indigenas sehr behutsam das Saatgut selektiert und reproduziert haben – zum „Segen“ der Menschheit – jedenfalls ihrer Kultur.

Gegenwärtig umfasst das Haus der Artenvielfalt bereits 23 Sorten Gemüse, 4 Sorten Soja, 8 Sorten nativer Mais, 2 Sorten Bohnen, 4 Sorten/Arten Heilpflanzen, 2 Arten von Mate, 12 Sorten/Arten Urwaldfrüchte; 2 Sorten Leguminosen (als Stickstoff-Spender); 10 Sorten Blattgemüse u.a. Darüber wurde bereits mit dem Aufbau einer Bank für Mikroorganismen/Pilze natürlichen Ursprungs für biologische Schädlingsbekämpfung begonnen.

Und die Arbeit geht weiter, denn wir wollen lokales Wissen, kulturelles Erbe und die Pflanzenvielfalt dieser Erde bewahren. Wir wollen eine solidarische Lebens- und Wirtschaftsweise, die allen Lebewesen mit Würde begegnet und die lebendige Vielfalt auf diesem Planeten fördert.

Hier findest du weiterführende Infos über die Arbeit von INTERSOL und PROBIOMA
www.intersol.at
https://www.intersol.at/kooperationen/laender/bolivien/probioma/
http://www.probioma.org.bo/web/index.php
https://www.yumpu.com/de/document/read/62940416/solitat-79-web

So kannst du Mitglied bei INTERSOL werden oder unsere Arbeit unterstützen: https://www.intersol.at/mitmachen/mitglied-werden/
https://www.intersol.at/mitmachen/spenden/
oder direkt auf unser INTERSOL-Konto bei der Raiffeisenbank Salzburg,
IBAN: AT32 3500 0000 0005 3959

Die Vision des Guten supports

Mértola: Labor für die Zukunft - Regeneration und Food Network jenseits von Wüstenbildung und Abwanderung

NEWSLETTER

Subscribe to our NEWSLETTER
You are free to unsubscribe at any time.
We respect your privacy !

FOLGEN

Kontaktiere den Autor

KONTAKTIEREN SIE UNS

Sie benötigen weitere Informationen, senden Sie uns eine E-Mail und wir werden, so schnell wie möglich auf Sie zurückkommen .

Sending

Copyrights 2020 all right reserved - 7sky.life | powered by Concept-Web

Log in with your credentials

or    

Connect with Facebook

Forgot your details?

Create Account