Log in with your credentials

or    

Connect with Facebook

Forgot your details?

Create Account

Mercy Ships

Es geht weit über das Vorstellbare hinaus. Bilder, die wir noch nie gesehen haben, Menschen, die derartig leiden, werden anerkannt, gesehen und erhalten Hilfe von Tausenden von Menschen. Frauen und Männer, die ihre Liebe, ihre Spiritualität und Ihr Know-How denen zur Verfügung stellen, die sie so brauchen. Was für eine wunderbare Mission. Mercy Ships… Danke…

Stellt euch vor…

…Ein Boot, an dessem Bord sich Chirurgen, Krankenschwestern, Hydraulikingenieure und viele weitere Spezialisten befinden.

Und jetzt stellt euch vor, dass dieses Boot die ärmsten Länder unserer Welt besucht, um gratis ihre Dienste anzubieten. 

Das Africa Mercy, ist das grösste nicht staatliche Spital’boot‘ der Welt, das aus einer Crew von 400 Freiwilligen aus der ganzen Welt besteht, die Tausenden von Menschen, die nie an so eine Hilfe geglaubt haben, Hoffnung und Heilung bringen. 

Willkommen Mercy Ships, eine Antwort des Mitgefühls, eine Antwort an eine Menschheit, die leidet.

Geschichte

1978 begann in Lausanne das Abenteuer, das zur Gründung von Mercy Ships führte. Damals machten sich Don und Deyon Stephens auf die Suche nach einem Schiff, um ihren Traum von einem schwimmenden Spital zu erfüllen, das zu den Ärmsten dieser Welt fahren sollte. 

Am 7. Juli 1978 wurde der Traum wahr. Dank einem Kredit von einer Schweizer Bank wurde für 1 Million Dollar das erste Mercy Ship gekauft, die M/S Victoria, ein ausgemustertes Kreuzfahrtschiff. Eine Crew wurde angeworben und Geld gesammelt, um das Schiff nach internationalem Standard umzubauen.

Im Laufe von 4 Jahren verwandelte sich das Passagierschiff in ein Spital. Drei Operationsräume sowie eine Pflegestation mit 40 Betten wurden eingebaut. Die Besatzung von 350 Freiwilligen kam aus der ganzen Welt. 1982 lief das inzwischen in Anastasis umbenannte Schiff mit einer Grösse von 11’701 Registertonnen aus – das erste Mercy Ship!

Ein weiterer Meilenstein wurde 2007 mit der Inbetriebnahme derAfrica Mercy gesetzt, dem grössten der vier Spitalschiffe in der Geschichte unseres Werkes.

Zehn Jahre lang lebten Don und Deyon mit ihren vier Kindern auf der Anastasis, diesem ersten „Schiff der Barmherzigkeit“. Später übersiedelten sie ins internationale Hauptquartier nach Garden Valley in USA. Von dort begleiteten sie das Wachstum von Mercy Ships von den bescheidenen Anfängen zu einer Organisation, in deren Geschichte Tausende von freiwilligen Fachleuten aus über 35 Ländern Einsätze geleistet haben. Don ist heute Präsident von Mercy Ships und Mitglied im internationalen Vorstand.

mercyships supports

Edith ist schön

NEWSLETTER

Subscribe to our NEWSLETTER
You are free to unsubscribe at any time.
We respect your privacy !

FOLGEN

Kontaktiere den Autor

KONTAKTIEREN SIE UNS

Sie benötigen weitere Informationen, senden Sie uns eine E-Mail und wir werden, so schnell wie möglich auf Sie zurückkommen .

Sending

Copyrights 2020 all right reserved - 7sky.life | powered by Concept-Web

Log in with your credentials

or    

Connect with Facebook

Forgot your details?

Create Account