Log in with your credentials

or    

[fbl_login_button redirect="" hide_if_logged=""]

Forgot your details?

Create Account

Wir haben Frieden. März 2020

Von Pascal Lenormand, Energiedesigner, Unternehmer und Autor

Herr Präsident,

Ich schreibe diese Worte am frühen Morgen nach einer Nacht Schlaf, wie ich sie selten erlebt habe. Meine Kinder spielen ruhig im Bett, ohne Druck, einem Zeitplan hinterherzulaufen.

Ich erfahre aus den Nachrichten, dass die Lagune von Venedig ihr klares Wasser zurückgewonnen hat, dass die Fische zurückkehren. Ich erfahre, dass China seine saubere Luft zurückbekommt.
Seit einigen Tagen erhalte ich Nachrichten von Freunden und Familie. Jeder sorgt sich und kümmert sich um die Zerbrechlichsten. Als ich gestern spazieren ging, begrüßten mich Fremde aus respektvollem Abstand.

Sie sagen, dass wir uns im Krieg befinden.

Wir sind fast gleich alt, Herr Präsident. Wir haben den Krieg in den Lehrbüchern und auf den Bildschirmen gesehen. Krieg ist ein nach außen gerichteter Energieausbruch. Er zielt darauf ab, den anderen zu zerstören und alles um ihn herum zu verwüsten. Menschen, die Natur.

Krieg ist Hirochima, Verdun, Syrien. Gewalt, Zerstörung, Verwüstung. Sehen Sie das heute, Herr Präsident?

Ich sehe, dass die Natur nach nur wenigen Tagen wieder Fuß gefasst hat. Ich sehe menschliche Gefühle, von denen wir dachten, wir hätten sie vergessen.

Heute, für ein paar Tage, haben wir Frieden.

Ihr martialisches Vokabular reicht nicht aus, um zu beschreiben, was geschieht. Krieg ist das, was seit Jahrzehnten jeden Tag passiert.

Nur weil es Tote gibt, heißt das nicht, dass es einen Krieg gibt. Es ist die Einstellung und die Absicht, die zählt.

Krieg bedeutet, nach draußen zu gehen, während Sie uns zu Recht bitten, zu Hause zu bleiben. Im Krieg geht es um die Eroberung von Land und Märkten, während wir ungeschickt versuchen, zu den Grundlagen zurückzukehren.

Überall auf der Welt wird Krieg geführt, um braun gebrannt und zufrieden zurückzukommen, und um „ein Land zu besichtigen,“ dessen Grenzen geschlossen sind.

Krieg bedeutet, die Älteren zu vergessen, die erobernde Jugend zu verehren, und den Wert einer Person über 60 Jahre wiederzuentdecken.

Wir sind im Frieden.

Berauscht von so vielen Jahren Krieg denken wir nur in Konflikten, während dieses Virus, das nicht kriegerisch ist (genauso wenig wie eine nicht-menschliche Pflanze oder ein nicht-menschliches Tier), uns einlädt, aufzuhören.

Wir sind im Frieden und wir sind orientierungslos. Groggys entdecken wir, dass es in der Verlangsamung ein Leben gibt, ein schönes Leben.

Natürlich scheitern unsere Systeme und Organisationen, die für den Krieg strukturiert und optimiert sind. Diejenigen, die den Krieg lieben, finden es unzulässig, dass wir ihn stoppen, um uns um die Schwächsten zu kümmern. Sie möchten den Kampf fortsetzen.

Wir fragen uns, womit wir unsere Tage füllen können, wenn es nicht mehr täglich Krieg gibt. Nur diejenigen, die bereits tief und friedlich organisiert waren, bleiben robust.

Sehen Sie: Der erste Dienst, um den Sie unsere Soldaten bitten, ist der Bau eines Krankenhauses. Keine Gräben zu graben.

Ja, unsere Betreuer kämpfen tapfer. Bekämpfen sie das Virus? Natürlich kämpfen sie dagegen. Ist ihr Kampf nicht besonders hart, weil sie ihn mit einem defekten Werkzeug führen? Sie halten das Schiff über Wasser, aber man hat ihnen nur Töpfe und Pfannen gegeben, um das Wasser aus dem Schiff zu löffeln…

Herr Präsident, Sie unternehmen große Anstrengungen, um diesen Waffenstillstand durchzusetzen. Wir sind sicherlich undiszipliniert. Vor allem sind wir verloren. Der Krieg von allen gegen alle war unser Projekt und unser tägliches Leben. Es war auch Ihres.

Wir verdienen etwas mehr als nur ein weiteres Kriegerideal. Nein, wir befinden uns nicht im Krieg. Wir wollen nicht mehr im Krieg sein. Wir dürfen uns nicht länger im Krieg befinden.

Lassen Sie diesen Waffenstillstand eine Chance sein, schnell zu dem einzigen lohnenden Projekt überzugehen.

Lassen Sie uns in Frieden leben. ‚

xxx

Ergänzung von Osho:

„Ein Mensch des Friedens ist kein Pazifist, ein Mensch des Friedens ist einfach ein Raum der Stille.

Dieser Mensch bringt eine neue Art von Energie in die Welt, er singt ein neues Lied. Er lebt auf eine völlig neue Art und Weise.

Seine Art zu leben liegt im Bereich der Gnade, des Gebets und des Mitgefühls.
Wen auch immer er berührt, er schafft mehr Liebesenergie.

Der Mensch des Friedens ist kreativ. Er ist nicht gegen den Krieg, denn gegen etwas zu sein, bedeutet, dass man sich im Krieg befindet.

Er ist nicht gegen den Krieg, er versteht einfach, warum es Krieg gibt. Und aus diesem Verständnis heraus wird er friedlich.

Nur wenn es viele Menschen gibt, die Quellen des Friedens-, des Schweigens und der Verständigung sind, wird der Krieg verschwinden. »

Sarah supports

We are Peace - Christina von Dreien's unglaubliches Peace Projekt, drauf und dran, die Welt zu erobern

NEWSLETTER

Subscribe to our NEWSLETTER
You are free to unsubscribe at any time.
We respect your privacy !

FOLGEN

Kontaktiere den Autor

KONTAKTIEREN SIE UNS

Sie benötigen weitere Informationen, senden Sie uns eine E-Mail und wir werden, so schnell wie möglich auf Sie zurückkommen .

Sending

Copyrights 2022 all right reserved - 7sky.life | création site internet by Concept-Web

Log in with your credentials

or    

[fbl_login_button redirect="" hide_if_logged=""]

Forgot your details?

Create Account